SterneköcheStart - Sterneköche

Wilhelm Horst Lichter (* 15. Januar 1962 in Nettesheim) ist ein deutscher Koch und Moderator. Mit 14 Jahren begann er bei Lutz Winter im Hotel-Restaurant „Alte Post“ in Bergheim eine dreijährige Ausbildung zum Koch. Es folgten einigen Stationen als Jungkoch unter anderem in Mönchengladbach und Köln. Da er vom Umgangston in gewerblichen Küchen und der Fixierung auf Umsatz und Gewinn enttäuscht war betätigte er sich wie sein Vater als Arbeiter in einer Brikettfabrik.

Bereits mit 19 Jahren heiratete er und geriet durch den Kauf eines Hauses in finanzielle Schwierigkeiten. Er war gezwungen, neben den Schichten im Bergbau auch noch fünf Tage in der Woche auf einem Schrottplatz zu arbeiten. Nach 2 Schlaganfällen & einem Herzinfarkt mit 26 bzw. 28 Jahren beschloss er sein Leben zu ändern.

Die Oldiethek

Am 28. Januar 1990 eröffnete er Rommerskirchen-Butzheim eine Gaststätte. Diese wurde bekannter und 1995 zum Restaurant „Oldiethek“ umgewandelt. Die warmen Speisen wurden von Lichter selbst ausschließlich in einem flämischen Kohleofen vor den Augen der Gäste zubereitet. Eine Speisekarte gab es nicht. Lichter empfahl abendlich verschiedene Menüs, aus denen die Gäste wählen konnten. Nachdem Lichter aufgrund seiner zunehmenden anderweitigen Aktivitäten nur noch unregelmäßig selbst in der „Oldiethek“ hatte kochen können, wurde das Restaurant Ende 2010 geschlossen; das Gebäude wurde in der Nachfolge in leerem Zustand verkauft.

Fernsehkoch

Überregional bekannt wurde er durch seine Auftritte in Johannes B. Kerners freitäglicher Kochshow (1998 - 2009). Auch bei der Nachfolgesendung Lanz kocht! (2008–2012) im ZDF war Horst Lichter regelmäßig zu sehen.

Von 2006 bis 2017 war er Moderator und Koch der ZDF-Sendung Lafer! Lichter! Lecker!, die er zusammen mit seinem TV-Partner Johann Lafer bzw. verschiedenen Prominenten und Gästen durchführte. Am 14. Januar 2008 startete das ZDF zudem die Reihe Die Küchenschlacht, in der Horst Lichter als Moderator und Jurymitglied mitwirkt.

Moderator

Im März 2012 startete im WDR Fernsehen die Sendereihe Lichters Schnitzeljagd. Dort ist Lichter mit einem Motorradgespann auf Schnitzeljagd durch Nordrhein-Westfalen unterwegs und besucht Menschen, mit denen er deren Lieblingsgerichte kocht. Bisher wurden in 7 Staffeln 29 Episoden ausgestrahlt.

Seit 2013 moderiert Lichter die Fernsehsendung Bares für Rares im ZDF, in der Bewerber jeweils eine mitgebrachte Kuriosität, Rarität oder Antiquität einem Händlerpodium zum Kauf anbieten.

Auszeichnungen

Publikationen